Kontakt

Sonja Lorenz

Dipl. Psychologin &

Systemischer Coach

 

0228 38775512
01578 6840252

kontakt (at) sonja-lorenz.de

 

Zufriedenheit

 

 

Was macht dich zufrieden?

 

 

  

 

Zufriedenheit entbindet

vom ewigen Mehr und Besser.

(Torsten Marold)

 

 

 

Wikipedia meint, Zufriedenheit bedeutet, innerlich ausgeglichen zu sein und nichts anderes zu verlangen, als man hat, oder mit den gegebenen Verhältnissen, Leistungen oder Ähnlichem einverstanden zu sein, nichts auszusetzen zu haben. Adjektivisch ist man zufrieden (etwa mit sich und der Welt).

 

Wie siehst du das? 

 

Ich glaube, wer ausgeglichen ist und nichts (mehr) verlangt, wer mit allem Äußerem einverstanden ist, der mag auch zufrieden sein. Ich glaube aber, dass auch eine bewusste Auseinandersetzung mit sich und seiner Umwelt Zufriedenheit schaffen kann. Erkenntnisse, die mich weiterbringen, machen mich zufrieden. Kleine Schritte, die ich gehe, ebenso wie größere. Kleine Dinge, auf die ich meinen Fokus lege, die ich bewusst wahrnehme und zu schätzen weiß, machen mich zufrieden. 

 

 

Der Duden bringt Zufriedenheit in Verbindung mit Ausgeglichenheit, Behagen, Eintracht, Erfüllung, Freude, Genugtuung, Harmonie, Seligkeit, Wohlbefinden, Wohlgefühl; (gehoben) Beseligung, Wohlbehagen, Wonne.

 

Was bedeutet Zufriedenheit für dich?

 

Was macht dich zufrieden?

 

Was trägst du bei zur Zufriedenheit anderer?

Und was bedeutet das wiederum für dich?

 

Wie kommst du "zu - frieden"?

 

 

 

 

 

 

 

Foto: aaron-burden-unsplash