Kontakt

Sonja Lorenz

Dipl. Psychologin &

Systemischer Coach

 

0228 38775512
01578 6840252

kontakt (at) sonja-lorenz.de

 

Aufstellungen: Ein Blick von Außen

Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung

(Antoine de Saint-Exupéry)

 

Wie Aufstellungen hier helfen können?

Oft kommen Klienten zum Coaching und haben Probleme, die vielschichtig sind. Jeder von uns weiß wie es ist, manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht zu sehen, wenn nicht sogar aus den Bäumen schon gefühlt ein Brett vorm Kopf geworden ist. Oft haben Problemen viele Faktoren, die eine Rolle spielen. Unser Leben ist selten eindimensional. Oft sind auch Lösungen nicht schwarz oder weiß, sondern grau. Und manchmal finden sich sogar bunte Lösungsideen. Wenn das Brett vorm Kopf erst einmal weg ist und der Wald sich lichtet.

 

Manchmal betrifft das Problem Privatleben und Job. Häufig hat das Eine Auswirkungen auf das Andere.

Wenn ich in auf Teilzeit reduziere, habe ich mehr Zeit für mich und die Familie, aber kann und will ich mir das leisten? Will ich wirklich auf die Karriere verzichten?

 

Manchmal ist es ein berufliches Problem, bei dem aber viele Menschen, Aufgaben und Hierarchien berücksichtigt werden müssen.

Ich möchte mich auf meine Aufgaben konzentrieren und Nein sagen zu Extra-Aufgaben und Überstunden. Und eigentlich entspricht das auch gar nicht meiner Job-Beschreibung. Aber der Chef verlässt sich auf mich. Und ich will auch nicht, dass die Kollegen das am Ende ausbaden müssen. Und manche Sonderaufgaben machen ja auch Spaß.

 

Manchmal werden verschiedene Ziele zum Problem, weil sie kaum vereinbar erscheinen.

Ich möchte in Balance sein, in meinem Job und in meiner Freizeit. Und auf der Arbeit will ich ein gutes Verhältnis zu meinem Team und meinen Kunden haben, sie sollen mich mögen und sehen, dass ich mich für sie engagiere. Wenn es wichtig ist, bin ich auch am Wochenende für sie erreichbar. Und ich treffe mich auch gerne mal nach Feierabend mit ihnen, das finde ich auch nett. Aber sie sollen mich auch als Fachkraft respektieren. Und nicht erwarten, dass ich ständig erreichbar bin. Freundschaft, Arbeit und Familie sollen sich nicht dauernd mischen.

 

 

Das kommt Ihnen, so oder so ähnlich, bekannt vor? In solchen Fällen kann es hilfreich sein, die Zusammenhänge zu veranschaulichen. Ich visualisiere dies gern als Aufstellungsvariante. Ein Blick von außen auf das Thema lässt Probleme oft deutlicher werden. Verschiedene Blickwinkel können eingenommen werden, Perspektiven können sich ändern, eigene Handlungsmöglichkeiten und Folgen von Handlungen können deutlich werden, Stolpersteine erkennbar und Optionen greifbarer. Aufstellungen können helfen, Klarheit zu gewinnen über die Strukturen, in denen wir uns bewegen, über Zusammenhänge und Möglichkeiten.