Kontakt

Sonja Lorenz

Dipl. Psychologin &

Systemischer Coach

 

0228 38775512
01578 6840252

kontakt (at) sonja-lorenz.de

 

Aus dem Leben von Farina

 

 

"Wissen weiter zu geben, ist meiner Meinung nach eine Tugend."

  

Farina, wer war Ihr Lieblingslehrer/in, und was genau mochten Sie an ihm/ihr?

 

Ich bin eigentlich jedem meiner Lehrer dankbar. Wissen weiter zu geben, ist meiner Meinung nach eine Tugend. In Erinnerung sind mir aber jene Lehrer geblieben, die an mich geglaubt haben und mich motiviert haben, alles zu erreichen. Sie haben mir zum Beispiel gesagt, dass ich jeden Beruf ausüben kann, solange ich es will. 

 

Was besitzen Sie seit Ihrer Kindheit?

Ich besitze noch alle meine Kinderfotos. Diese gucke ich mir gerne noch an und denke was alles in meinem Leben passiert ist. Ich möchte auch daran erinnert werden, immer noch ein Stück Kind zu bleiben. Zum Beispiel unschuldig, begeisterungsvoll und offen zu sein. Vor allem den Menschen vorurteilsfrei zu begegnen. Als Kind kannte ich zum Beispiel keine Unterschiede zwischen Religionen und soziale Schichten. 

 

Worüber haben Sie zuletzt gelacht?

Lachen gehört für mich schon immer in meinem Leben dazu. In fast jeder Situation kann man was Witziges finden. Oft habe ich auch auf Beerdigungen lachen müssen, da immer etwas unerwartet Komisches passiert war, wo ich mein Lachen nicht verbergen konnte. Aber meistens lache ich mit Familie und Freunden. Über mich selber kann ich besonders gut lachen. 

 

Was in Ihrem Leben betrachten Sie als Luxus? Wann könnten Sie darauf verzichten?

Luxus ist für mich gesund zu sein. Als ich schon mal ernsthaft krank war, wollte ich alles geben, damit ich wieder gesund werde. Das hat mich geprägt, nicht so sehr materiell zu sein und auch auf einiges verzichten zu können.

 

 

Was macht Sie glücklich?

Es macht mich glücklich so liebevolle Menschen in meinem Leben zu haben. Ich bin auch glücklich, dass ich gesund bin, eine tolle Arbeit zu haben und dass immer - egal was passiert ist - in meinem Leben alles einen Sinn hatte und auch gut ausgegangen ist. Ich bin auch glücklich meinen Grund auf dieser Erde erkannt zu haben. Glücklich macht mich nicht nur geliebt zu werden, sondern auch zu lieben.

 

 

Wenn Sie anderen einen „Lebens-Rat“ geben könnten. Wie würde der lauten?

 

Zu versuchen immer das Positive/das Gute in allen Dingen zu sehen, an sich zu glauben und sich von niemanden unterkriegen zu lassen. 

 

 

Farina, 35, aus Bonn, Angestellte im öffentlichen Dienst

 

Vielen Dank für's Mitmachen!