Kontakt

Sonja Lorenz

Dipl. Psychologin &

Systemischer Coach

 

0228 38775512
01578 6840252

kontakt (at) sonja-lorenz.de

 

Etwas mehr über mich...

Gebürtig 1976 stamme ich aus dem Weserbergland. Meine Eltern führten in zweiter Generation einen Einzelhandel und ich wuchs ländlich beschaulich mit Hund, Katze und viel Natur drum herum auf.

 

Nach dem Abitur auf einem Wirtschaftsgymnasium zog ich zum Studium nach Göttingen. Nach meinem Abschluss als Diplom-Psychologin war ich zunächst in der Psychologischen Marktforschung für die GfK AG in Nürnberg tätig. Ich mochte diese Arbeit - die Abwechslung sowie den Kontakt zu sehr verschiedenen Menschen. Gleichzeitig stellte ich mir nach einer Weile die Frage, ob ich langfristig dazu beitragen will, weitere A wie Autos und Z wie Zahnpasten auf den Markt zu bringen. Durch Zufall sah ich während dieser Zeit die erste Coaching-Doku eines Hundetrainers im WDR. Ich war sofort begeistert von seiner Art, Menschen einen individuellen und gewaltlosen Umgang mit ihren Hunden aufzuzeigen. Ein Wochenendseminar und zwei Praktika später beschloss ich, nach Erftstadt zu ziehen und Hundetrainerin zu werden. Dies stieß bei einiger Menschen in meinem Umfeld auf Unverständnis, immerhin hatte ich ein umfangreiches Studium sehr gut abgeschlossen. Aber es hat sich für mich richtig angefühlt. Ich bin in vielen Bereichen ein Kopfmensch, mindestens ebenso wichtig ist mir aber mein Bauchgefühl, besonders bei wichtigen Entscheidungen.

 

Nach einigen Monaten „auf der Wiese“ ergab sich dann die Chance, als Assistentin des Geschäftsführers Martin Rütter und Projektmanagerin das gerade gegründete DOGS Franchise- bzw. Lizenzsystem mit auf- und auszubauen. Ein klassisches Start-Up Unternehmen mit viel Begeisterung und zunächst wenig Ressourcen. So folgten acht Jahre, die für mich spannend, intensiv und ebenso arbeitsreich waren wie lehrreich. Ich möchte diese Zeit nicht missen, mit allen Höhen und Tiefen. Verschiedene Umstände, nur einer davon ein Burnout, brachten mich nach einigen Jahren dazu, mich immer stärker mit Coaching zu beschäftigen.

 

Nach einigen eigenen Coachings entschloss ich mich zur Absolvierung einer vom Deutschen Coaching Verband zertifizierten Ausbildung zum Systemischen Coach. Dies schließt an meine Qualifikation als Psychologin und Heilpraktikerin für Psychotherapie an. Insbesondere mit Aufstellungsformaten und EMDR lernte ich für mich völlig neue Methoden kennen und anwenden. Die Faszination darüber, dass diese in vergleichbar kurzer Zeit Klarheit über und nachhaltige Veränderungen zu Themen bringen können, die man schon x-fach durchdacht hat oder lange mit sich herumträgt, begleitet mich seit dem. Dies in meiner Arbeit als Systemischer Coach übrigens zunächst nebenberuflich und mittlerweile hauptberuflich.

 

Nach meiner „DOGS-Zeit“ war ich als Personalberaterin und Arbeitsvermittlerin in einem Projekt für über 50jährige Arbeitssuchende tätig im Öffentlichen Dienst. Noch heute coache und berate ich regelmäßig arbeitslose Menschen. Neben beruflicher (Neu-)Orientierung finden hier auch zunehmend Themen wie Resilienz, Stressbewältigung, Wege zur Zielerreichung und Burnout-Prävention ihre Bedeutung.

 

Ich übe meinen Beruf mit Überzeugung und Freude aus. Life Balance ist für mich dabei mehr als ein Modebegriff. Nicht nur aus eigener Erfahrung weiß ich, wie sich Krisen- und Veränderungssituationen anfühlen. Und dass man diese manchmal kaum ohne Unterstützung bewältigen kann. Da ich aber vor allem weiß, wie es sich anfühlt, mit sich und seinem Leben im Reinen und glücklich zu sein, begleite ich Menschen gern dabei, ihre Balance (wieder) zu finden.

 

 

Als Coach lege ich Wert auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit, die von Wertschätzung und Respekt geprägt ist, und verpflichte mich der Ethik-Richtlinie des Deutschen Coaching Verbandes. Zudem sicher und erweitern regelmäßige Fortbildungen kontinuierlich meinen Wissensstand.